AUTOMOTIVE MEDIAMIX

Rene Metge Rallye Paris-Dakar 1986 Porsche

Dakar '86

Mediamix / Acryl auf Leinwand
auf 45 mm Museumskeilrahmen
160 x 110 cm

Nachdem Jacky Ickx 1983 die Paris-Dakar auf einem Mercedes 280 GE gewann, überzeugte er Porsche, den neuen Carrera 4×4 auf der Paris-Dakar zu testen. Rothmans finanzierte das Projekt „Jacky Ickx Racing Team“. Zu dieser Zeit ging es bei Porsche noch sehr familiär zu. Porsche gewann das Rennen 1984 auf Anhieb. Erster wurde René Metge, Ickx Sechster.

 

1985 blieb Porsche erfolglos. Die 600 PS starken Biturbo-Motoren des neuen 959 waren noch nicht fertig und so musste mit den schwächeren 911er-Motoren gestartet werden. Alle drei Porsche fielen aus. Ickx und Beifahrer Claude Brasseur erlitten an einem sandbedeckten Felsen Totalschaden.

 

1986 startete dann der fertig gestellte, hochentwickelte Porsche 959 auf der Dakar. Porsche gewann zum zweiten Mal das Rennen, in diesem Jahr mit einem Doppelsieg. Jacky Ickx wurde Zweiter hinter René Metge.

 

Der 959 galt bei seiner Erstauslieferung 1986 als schnellstes Serienfahrzeug der Welt mit Straßenzulassung und mit seinen vielen technischen Neuerungen als Technologieträger.