AUTOMOTIVE MEDIAMIX

Premier Grand Prix Automobile de Monaco 1929 Bugatti T35

Premier Grand Prix Automobile de Monaco

Mediamix / Acryl auf Leinwand
auf 45 mm Museumskeilrahmen
160 x 110 cm

„Wir schreiben den 14. April 1929. Wir befinden uns in Monte Carlo und werden gerade Zeugen des Ersten Monaco Grand Prix – einem Rennen, das in die Geschichte eingehen sollte. Der Fokus liegt auf den legendären Bugattis, die schon viele Erfolge errungen haben und als Favoriten in diesem Rennen gelten.

 

Gespannt stehen wir an der Straße und warten, bis das erste Auto die Kurve kreuzt. Die engen und kurvigen Straßen machen Überholen schwierig bis unmöglich. Schon die kleinsten Fahrfehler werden sofort bestraft. Es ist ein spannendes Rennen in dem vor allem die Bugattis vorne liegen. 100 Runden und fast 4 Stunden fiebern wir gespannt mit, bis der Brite William Grover-Williams in einem Bugatti T35B als Erster über die Ziellinie fährt.”

 

Der T35 aus dem elsässischen Molsheim geht als erfolgreichster Rennwagen aller Zeiten in die Geschichte ein.

 

Der in Italien geborene Ettore Bugatti, gründete seine Automobilfabrik 1909 im damals noch deutschen Molsheim im Elsaß, das nach dem Ersten Weltkrieg zu Frankreich gehörte. Bugatti war bekannt für die großen Erfolge bei den frühen Grand-Prix-Rennen. Sie gewannen den Ersten Grand Prix von Monaco. Außer- dem gelang, unter vielen anderen, auch ein zweimaliger Doppelsieg in 24 Le Mans mit den Fahrern Jean-Pierre Wimille 1937 und Pierre Veyron 1939.