Traditionally coming from advertising and internationally known
for his interpretation of Pop-Art into the 21st century,
he masters the balancing act towards abstract art works
characterized by an inspiring alternating tension.
There he goes into the visionary, diffuse with his paintings -
knowing that only the willingness to work
in the unknown enables artistic utopia and freedom.
An artist on the throw-off
Museo Ferrari Maranello, Italy VfB Stuttgart PopArt-Series 125 Years i8 ArtCar „iGlacier” Catherine Palace St. Petersburg, Russia First European Artist Biggest German 2 wheel- and NSU Museum Legends of Le Mans Museum Volkswagen Wolfsburg, Germany National States Museum of Kazakhstan Meet the Artist Traditionally coming from advertising and internationally known for his interpretation of Pop-Art into the 21st century, he masters the balancing act towards abstract art works There he goes into the visionary, diffuse with his paintings - knowing that only the willingness to work characterized by an inspiring alternating tension. in the unknown enables artistic utopia and freedom. An artist on the throw-off.

CHEFS-D'ŒUVRE RELOADED

Giacometti Reloaded - StandingPop

Mediamix / Acryl auf Leinwand
auf 45 mm Museumskeilrahmen
50 x 160 cm

Eine Neuinterpretation von Meisterwerken der Kunstgeschichte. Klassiker „verpoppt” und in neuem Licht.
„Übersetzt” in die Sprache des Künstlers.

 

Die Bleistiftzeichnung einer „Stehenden Figur” entstand 1947. Die Studie zeigt eines seiner charakteristischen Themen, die langgestreckte Figur. Dieses Formenrepertoire hat sich der Künstler nach dem Krieg angeeignet und bestimmte auch in der Folge seine Skulpturen.

 

Die Zeichnung stand stets gleichberechtigt neben Giacomettis bildhauerischen und malerischen Schaffen: »Alles ist Zeichnung. Eine Skulptur ist eine Zeichnung im dreidimensionalen Raum. Ein Gemälde ist eine Zeichnung mit Farben. Man kann sagen, zumindest für mich gilt das: Alles ist bloß Zeichnung.«

 

Das Original befindet sich in der Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung, erworben 1984 mit Lotto-Mitteln.

Original von Alberto Giacometti